Intern
    Hochschulambulanz für Psychotherapie

    Flugangst

    Unser Flugangsttraining baut auf verhaltenstherapeutischen Konzepten auf, die sich als wirksam bei der Behandlung von Angststörungen erwiesen haben. Ziel ist es, dass die Betroffenen nach individueller Vorbereitung durch einen Psychologen einen Flug unternehmen und die Erfahrung machen, dass Sie gut mit der Angst umgehen können die befürchteten Konsequenzen nicht eintreten.

    Die Vorbereitung beinhaltet allgemeine Informationen über Fliegen und Angst, eine individuelle Analyse der Flugangst, die Vermittlung von darauf abgestimmten Bewältigungsfertigkeiten und Übung im Flugsimulator.

    Ablauf

    Zur Diagnostik der Flugangst, sowie zur Vorbereitung und Planung des Trainings im Flugsimulator senden wir den Betroffenen ein Informationsheft und einen Fragebogen zu. Mit Hilfe der Broschüre können sich die Betroffenen neue Informationen zur Angst und zum Fliegen aneignen und sich auf unser Trainingsprogramm vorbereiten. Den Fragebogen, den sie vor dem Trainingstermin an uns zurücksenden, nutzen wir, um ein genaues Bild der Flugangst zu bekommen und darauf aufbauend eine möglichst effektive Therapie zu planen.

    Das Programm vor Ort dauert einen halben Tag und wird an einem Blocktermin in Würzburg an der Hochschulambulanz durchgeführt. In einem therapeutischen Gespräch werden die Flugangst und mögliche weitere Probleme genauer besprochen. Darauf aufbauend werden Möglichkeiten aufgezeigt, wie die Betroffenen Ihre individuelle Angst bewältigen können. Diese Strategien werden dann in einem Flugsimulator erprobt und geübt. Dadurch können sie die Flugsituation aus einer neuen Perspektive erleben und lernen, diese Situation immer besser zu bewältigen.

    An einem dem Training folgenden Tag wenden die Betroffenen diese Fertigkeiten während eines "echten" Linienfluges an und machen dadurch die Erfahrung, dass sie gut mit der Angst umgehen können. Dieser Flug wird ohne Therapeut stattfinden, wie dies ja auch bei späteren Flügen der Fall sein wird. Diese neue Erfahrung der Betroffenen werden wir noch einmal persönlich mit ihnen auswerten.

    Kosten

    Die gesetzliche Krankenversicherung übernimmt die Kosten für medizinisch notwendige Leistungen unter den Gesichtspunkten von Zweckmäßigkeit und Wirtschaftlichkeit im Rahmen eines begrenzten Leistungskataloges. Die Kosten für im Einzelfall wünschenswerte Behandlungen wie die verhaltenstherapeutische Behandlung der Flugangst, die der Gesetzgeber als Individuelle Gesundheitsleistungen bezeichnet, dürfen von den gesetzlichen Krankenkassen nicht getragen und nur auf private Rechnung nach der geltenden Gebührenordnung in Anspruch genommen werden. Dies erfordert vor Behandlungsbeginn die schriftliche Einwilligung der Betroffenen in Form einer Honorarvereinbarung.

    Das Honorar für das Bewältigungstraining beträgt 300,- €, der innerdeutsche Linienflug im Anschluss kostet ca. 140,- €. Alternativ besteht die Möglichkeit, dass Sie unser Training zur unmittelbaren Vorbereitung eines geplanten oder bereits gebuchten Fluges nutzen.

    Wissenschaftliche Begleitung

    Seit einigen Jahren beschäftigen wir uns mit der Flugangst und Möglichkeiten der Behandlung. Unser Bewältigungstraining wurde auf seine Wirksamkeit untersucht, bei den meisten Betroffenen zeigte sich eine deutliche Verringerung der Flugangst.

    Um unser wissenschaftliches Interesse weiterzuverfolgen, schreiben wir die Teilnehmer ein Jahr nach der Therapie an und bitten sie, Fragen zur Veränderung der Flugangst mit zu beantworten und in einem frankierten Rückumschlag an uns zurückzusenden.

    Die Teilnahme an dieser Befragung ist natürlich freiwillig, alle erfassten Daten werden streng vertraulich behandelt.

    Medienspiegel

    Über das Flugangstraining der Hochschulambulanz wurde in den letzten Jahren mehrfach in den Medien berichtet. Eine Auswahl an Berichten und Rundfunkbeiträgen finden Sie hier.

    Kontakt

    Gerne können Sie uns telefonisch unter der Rufnummer 0931-3182839 erreichen oder per E-Mail mit uns in Kontakt treten.

    Kontakt

    Hochschulambulanz für Psychotherapie
    Marcusstraße 9-11
    97070 Würzburg

    Tel.: +49 931 31-82839
    Fax: +49 931 31-828390
    E-Mail

    Suche Ansprechpartner

    Marcusstraße 9-11