Intern
    Hochschulambulanz für Psychotherapie

    Workshops und Vorträge

    An der Hochschulambulanz werden seit 2005 regelmäßige Fortbildungsveranstaltungen für Psychotherapeuten in Form von Gastvorträgen und Workshops in Zusammenarbeit mit dem Weiterbildungsstudiengang angeboten.

    Das Institut für Psychologie ist als Fortbildungsveranstalter  bei der Psychotherapeutenkammer Bayern akkreditiert. Teilnehmern können daher Bescheinigungen über Fortbildungseinheiten (bei Gastvorträgen in der Regel 2 FE) ausgestellt werden.

    Informationen über Tages- bzw- Wochenendseminare werden jeweils mehrere Monate im Voraus auf unserer Homepage bekannt gegeben. Zusätzlich finden sich dort dann auch weitere Informationen zur jeweiligen Veranstaltung sowie die entsprechenden Anmeldeformulare.

    Aktuelle Workshops

    Für das kommende Wintersemester 17/18 sind keine Workshops geplant. 

    Aktuelle Vorträge

    Für das kommende WS 17/18 sind noch keine Vorträge geplant.

    Vergangene Veranstaltungen

    Workshops

    2015: Dr. Maren Langlotz-Weis (Ladenburg): "Körperorientierte Verfahren in der Verhaltenstherapie"

    2014: Dr. Cordula Löhr (Höchberg): CBASP - Psychotherapie der chronischen Depression

    2012: Dr. Michael Marwitz (Prien): Therapie der narzisstischen und histrionischen Persönlichkeitsstörungen

    2011: Dr. Dieter Trautmann (Landsberg): Verhaltenstherapeutische Ego-State-Therapie bei histrionischen (und anderen) Persönlichkeitsstörungen.

    2010: Dr. Imke Herrmann (München): Einführung in die Emotionsfokussierte Therapie (EFT).

    2006: Prof. Dr. Lars-Göran Öst (Stockholm): One-session treatment of specific phobias in adults and children.

    Vorträge

    2012

    03.05.2012:  Frau Prof. JoAnne Dahl (Universität Uppsala, Schweden):"Acceptance and Commitment Therapy and the treatment of chronic pain".

    2010

    13.07.2010: Prof. Dr. Adam Zeman (Cognitive and Behavioural Neurology, Peninsula Medical School, Exeter, UK): What in the World is Consciousness.

    04.05.2010: Prof. Dr. Klaus Miczek (Tufts University, USA): Social stress, neuroadaption in Dopamine, BDNF and ERK: Role in drug abuse and depression.

    20.04.2010: Dr. Dorothée Lulé (Universität Ulm): Emotionale Verarbeitung bei schwerstgelähmten Patienten – Untersuchungen auf kortikaler und auf Verhaltensebene.

    2008

    16.01.2008: PD Dr. Anja Hilbert (Universität Marburg): Das dicke Ende ... Essanfälle und Adipositas im Kindesalter.

    2007

    28.11.2007: Prof. Dr. med. Michael Osterheider (Universität Regensburg): Forensische Psychiatrie - Aufgabenstellung, Entwicklung und Perspektiven im inderdisziplinären Kontext-

    08.11.2007: Prof. Walton T. Roth, M . D.  (Stanford University, USA): Diversity of effective treatments of panic attacks: are they all placebos? 

    19.07.2007: Dr. Leigh Gibson (University of Roehampton, England): "All you need is a nice cup of tea" - Evidence behind the folkore of tea and stress.

    28.06.2007: Dr. Raffael Kalisch (Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf): Bildgebung von Angst und Angstreduktion: ein Weg zu neunen therapeutischen Ansätzen?

    31.05.2007: PD Dr. Alexander Gerlach (Universität Münster): Generalisierte Angststörung: Vom Störungsmodell zur Behandlung. 

    10.03.2007: PD Dr. Sebastian Maier, Prof. Dr. Jürgen Deckert, Prof. Dr. Paul Pauli, Dr. Georg Alpers (Würzburg): Neuere Entwicklungen zur Panikstörung und deren Behandlung.

    2006

    26.06.2006: Prof. Dr. David H. Barlow (Boston): Unified treatment for emotional disorders.

    30.05.2006: Prof. Dr. Stefan Hofmann (Würzburg/Boston): Kognitive Therapie der sozialen Angststörung.

    16.05.2006: Prof. Dr. Wolfgang Hiller (Mainz): Neuere Befunde zur Diagnostik und Therapie somatoformer Störungen.

    24.03.2006: Prof. Dr. Lars-Göran Öst (Stockholm): Does CBT work in clinical settings or only in the ivory towers of researchers.

    31.01.2006: Prof. Dr. Stefan Lautenbacher (Bamberg): Fybromyalgie - eine Störung aversiver Reize.

    2005

    04.10.2005: Prof. Dr. K. Gunnar Götestam (Trondheim): Treatment of obsessive-compulsive disorder.

    13.07.2005: Dr. Brenda Wiederhold (San Diego): Objectifying anxiety through VR (virtual reality) and physiology

    28.05.2005: Prof. Dr. Herta Flor (Mannheim): Lernen, Plastizität und Schmerz - Implikationen für die Therapie.

    Nach oben

    Kontakt

    Hochschulambulanz für Psychotherapie
    Marcusstraße 9-11
    97070 Würzburg

    Tel.: +49 931 31-82839
    Fax: +49 931 31-828390
    E-Mail

    Suche Ansprechpartner

    Marcusstraße 9-11